DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Schwin­del im Alter

Schwin­del bei alten Men­schen kann durch Krank­hei­ten ver­ur­sacht wer­den, die exakt zuge­ord­net wer­den kön­nen. Schwin­del ist jedoch auch häu­fig Aus­druck einer Kom­bi­na­tion von Stö­run­gen in meh­re­ren Organ­sys­te­men. Die The­ra­pie erfor­dert daher einen…

mehr lesen

Schild­drü­sen­kno­ten und Schilddrüsenzysten

Für die Abklä­rung der Digni­tät von Kno­ten sol­len prä­ope­ra­tiv alle Maß­nah­men aus­ge­schöpft wer­den – allen voran die Fein­na­del­punk­tion und bei Bedarf die Stanz­bi­op­sie. Da mehr als 80 Pro­zent der Per­so­nen nach einer Schild­drü­sen­ope­ra­tion lebenslang…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Schwin­del als Notfall

Schwin­del bei Durch­blu­tungs­stö­run­gen bezie­hungs­weise bei Schlag­an­fäl­len im Bereich der hin­te­ren Schä­del­grube kann sehr wohl als iso­lier­tes Leit­sym­ptom auf­tre­ten. Beim Not­fall ist es ent­schei­dend, eine poten­ti­ell lebensbedrohliche…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Netzhauterkrankungen

Die stei­gende Zahl an chro­ni­schen Erkran­kun­gen führt zu einer star­ken Zunahme der Prä­va­lenz von vasku­lä­ren und dege­ne­ra­ti­ven Netz­haut­er­kran­kun­gen wie der dia­be­ti­schen Reti­no­pa­thie, von reti­na­len Gefäß­ver­schlüs­sen sowie der altersbedingten …

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Bronchialkarzinom

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren ist es zu kli­nisch rele­van­ten Fort­schrit­ten bei der Tumor-Klas­si­fi­ka­tion und durch mole­ku­lar-basierte The­ra­pien von nicht-klein­zelli­gen Kar­zi­no­men gekom­men. Da in einer Scree­ning-Stu­die mit­tels jähr­li­cher CT-Kon­trol­len von…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Blasenkarzinom

Das Urothel­kar­zi­nom der Harn­blase tritt bei Män­nern vier Mal so häu­fig auf wie bei Frauen. Wich­tigs­tes Leit­sym­ptom ist die schmerz­lose Mak­ro­hä­ma­tu­rie. Bei gro­ßen Tumo­ren oder einem Car­ci­noma in situ kön­nen irri­ta­tive Mikti­ons­be­schwer­den im …

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Zervixkarzinom

Das Zer­vix­kar­zi­nom ist die viert­häu­figste gynä­ko­lo­gi­sche Krebs­er­kran­kung in Öster­reich. In Län­dern mit gut eta­blier­ten Scree­ning­pro­gram­men konnte dadurch die Anzahl der Neu­erkran­kun­gen um circa 75 Pro­zent redu­ziert wer­den. Bei prämenopausalen…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Sta­tio­näre Rauchertherapie

Mit einer drei­wö­chi­gen sta­tio­nä­ren Rau­cher­the­ra­pie haben sogar stark niko­tin­ab­hän­gige Rau­cher eine gute Chance, Tabak-Absti­nenz zu errei­chen. Die weit ver­brei­tete Angst, wonach das Rauch­ver­lan­gen auch in der rauch­freien Zeit auf­recht bleibt, ist…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Haut­krank­hei­ten im Alter

Bestimmte Der­ma­to­sen kom­men nahezu aus­schließ­lich im höhe­ren Lebens­al­ter vor oder neh­men einen beson­de­ren Ver­lauf. Zu den häu­figs­ten Erkran­kun­gen zäh­len Tumore, Pru­ri­tus, Xero­sis cutis, Ekzeme, die Inkon­­ti­­nenz-asso­­zi­ierte Der­ma­ti­tis, aber …

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Psy­cho­so­ma­ti­sche Medizin

Bei vie­len Krank­heits­bil­dern stellt die Erfas­sung bio­psy­cho­so­zia­ler Zusam­men­hänge die Vor­aus­set­zung für eine erfolg­rei­che Behand­lung dar. Als Ergän­zung zur sym­ptom- und krank­heits­ori­en­tier­ten Mikro­ana­lyse ist es wesent­lich, sich einen Überblick…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Masern

Der Grund für die hohe Kom­pli­ka­ti­ons­rate bei Masern liegt in der durch das Virus ver­ur­sach­ten sechs­wö­chi­gen Immun­schwä­che. Da der Mensch das allei­nige Reser­voir für Masern­vi­ren dar­stellt, ist nur durch hohe Durch­imp­fungs­ra­ten (95 Pro­zent) eine …

mehr lesen