DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Masern

Der Grund für die hohe Kom­pli­ka­ti­ons­rate bei Masern liegt in der durch das Virus ver­ur­sach­ten sechs­wö­chi­gen Immun­schwä­che. Da der Mensch das allei­nige Reser­voir für Masern­vi­ren dar­stellt, ist nur durch hohe Durch­imp­fungs­ra­ten (95 Pro­zent) eine welt­weite Eli­mi­na­tion mög­lich. Dies soll in Europa bis 2015 erreicht sein.
Von Hei­de­ma­rie Holzmann*

DFP Down­load

zum Fra­ge­bo­gen



*) Univ. Prof. Dr. Hei­de­ma­rie Holzmann,
Depart­ment für Virologie/​Medizinische Uni­ver­si­tät Wien, Kin­der­spi­tal­gasse 15,
1090 Wien; Tel.: 01/​40160/​65522; E‑Mail: heidemarie.holzmann@meduniwien.ac.at


Ärzt­li­cher Fortbildungsanbieter:
Depart­ment für Virologie/​Medi­zi­ni­sche Uni­ver­si­tät Wien

Lec­ture Board:
Univ. Prof. Dr. The­re­sia Popow-Kraupp
Depart­ment für Virologie/​Medizinische Uni­ver­si­tät Wien
Ao. Univ. Prof. Dr. Ste­phan Aberle
Depart­ment für Virologie/​Medizinische Uni­ver­si­tät Wien

© Öster­rei­chi­sche Ärz­te­zei­tung Nr. 1–2 /​25.01.2015