DFP-Lite­ra­tur­stu­dium

DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Arte­ri­elle Hypertonie

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Arte­ri­elle Hypertonie

Mit non-phar­ma­ko­lo­gi­schen Maß­nah­men ist bei arte­ri­el­ler Hyper­to­nie eine Blut­druck­sen­kung um rund 10 mmHg mög­lich. Bei der phar­ma­ko­lo­gi­schen The­ra­pie lässt sich durch die Kom­bi­na­tion von meh­re­ren Anti­hy­per­ten­siva in nied­ri­ger Dosie­rung eine deut­lich bessere…

mehr lesen
DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Dia­be­testhe­ra­pie im Alter

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Dia­be­testhe­ra­pie im Alter

Bei älte­ren Pati­en­ten wird die Wahl der Medi­ka­mente vor allem durch Komor­bi­di­tä­ten wie etwa eine ein­ge­schränkte Nie­ren­funk­tion limi­tiert. Die The­ra­pie sollte indi­vi­du­ell aus­ge­wählt, effi­zi­ent und auch rea­li­sier­bar sein, wobei beim älte­ren Pati­en­ten die…

mehr lesen
DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: HIV‑1 Infektion

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: HIV‑1 Infektion

Rund ein Vier­tel aller HIV-Infek­tio­nen wird erst spät im Ver­lauf mit einer bereits kli­nisch rele­van­ten Immun­de­fi­zi­enz dia­gnos­ti­ziert. Die Mehr­zahl der Men­schen mit einer HIV-Infek­tion kann mit einem Sin­gle Tablet Regime behan­delt wer­den. Für die…

mehr lesen