DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Schwin­del im Alter

Schwin­del bei alten Men­schen kann durch Krank­hei­ten ver­ur­sacht wer­den, die exakt zuge­ord­net wer­den kön­nen. Schwin­del ist jedoch auch häu­fig Aus­druck einer Kom­bi­na­tion von Stö­run­gen in meh­re­ren Organ­sys­te­men. Die The­ra­pie erfor­dert daher einen mul­ti­moda­len Ansatz, wobei ein indi­vi­du­el­les Anpas­sen an vor­lie­gende Dia­gno­sen und Komor­bi­di­tä­ten erfor­der­lich ist. 
Von Bern­hard Iglseder*

DFP Down­load

zum Fra­ge­bo­gen

*) Univ. Prof. Dr. Bern­hard Iglse­der,
Uni­ver­si­täts­kli­nik für Geriatrie/​Paracelsus Medi­zi­ni­sche Pri­vat­uni­ver­si­tät, Ignaz-Har­­rer-Straße 79, 5020 Salz­burg; Tel.: 0662/​4483/​4101; E‑Mail: b.iglseder@salk.at
Lec­ture Board:
Univ. Prof. Dr. Rein­hold Schmidt, 

Uni­ver­si­täts­kli­nik für Neu­ro­lo­gie, Medi­zi­ni­sche Uni­ver­si­tät Graz
Univ. Prof. Dr. Ger­hard Ransmayr,
Abtei­lung für Neu­ro­lo­gie und Psych­ia­trie, AKh Linz
Ärzt­li­cher Fortbildungsanbieter:
Öster­rei­chi­sche Gesell­schaft für Ger­ia­trie und Geron­to­lo­gie© Öster­rei­chi­sche Ärz­te­zei­tung Nr. 22 /​25.11.2015