State of the Art: Peri­phere arte­ri­elle Verschlusskrankheit

Bis zu 60 Pro­zent der Men­schen, die an pAVK lei­den, sind asym­pto­ma­tisch. Aller­dings ist das kar­dio­vasku­läre Risiko beträcht­lich. Inner­halb von fünf Jah­ren nach der Dia­gnose erlei­den rund 20 Pro­zent einen Myo­kard­in­farkt oder Schlag­an­fall. Die…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Medikamentenabhängigkeit

Alle Erhe­bun­gen bele­gen eine erheb­li­che Zunahme des Medi­ka­men­ten­miss­brauchs. In Öster­reich sind – schät­zungs­weise – bis zu 190.000 Men­schen medi­ka­men­ten­ab­hän­gig; über­wie­gend von Ben­zo­dia­ze­pi­nen. Ganz gene­rell ist die Medi­ka­men­ten­sucht in all ihren…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Psy­che und Verdauungstrakt

Die For­schungs­er­geb­nisse der letz­ten Jahre zei­gen, wie psy­chi­sche Pro­zesse die Magen-Darm-Funk­tio­nen und die immu­no­lo­gi­schen Pro­zesse im Ver­dau­ungs­trakt beein­flus­sen. So kann expe­ri­men­tel­ler Stress zu Ver­än­de­run­gen der Moti­li­tät des Dünn- und…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Demenz

Die Alz­hei­mer-Erkran­kung wird heute als Kon­ti­nuum gese­hen; das stellt die Grund­lage für die Erstel­lung von neuen Alz­hei­mer-Kri­te­rien dar. Zusätz­lich zu den unver­än­dert gel­ten­den Schlüs­sel­kri­te­ren kom­men nun auch nicht-amnes­ti­sche Prä­sen­ta­tio­nen der…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: CIRS

Das seit Jah­ren in Öster­reich imple­men­tierte CIRS­me­di­cal – Cri­ti­cal Inci­dent Repor­ting Sys­tem – soll dazu bei­tra­gen, einer­seits aus Feh­lern zu ler­nen und ande­rer­seits in der eige­nen Insti­tu­tion eine Feh­ler- und Scha­dens­ver­mei­dungs­stra­te­gie zu…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Eisentherapie

Eisen ist ein essen­ti­el­ler Wachs­tums­fak­tor für alle pro­li­fe­rie­ren­den Zel­len. Der über­wie­gende Anteil des täg­li­chen Eisen­be­darfs resul­tiert aus der Wie­der­ge­win­nung von Eisen durch Makro­pha­gen; maximal zehn Pro­zent wer­den durch Resorp­tion aus dem…

mehr lesen

State of the Art: Hysterektomie

Die über­wie­gende Anteil der Hys­te­rek­to­mien erfolgt auf­grund einer benig­nen Indi­ka­tion; bevor­zugte Methode dabei ist der vagi­nale Zugang. Ganz grund­sätz­lich besteht die Her­aus­for­de­rung, die Erfah­rung für die abdo­mi­nale Hys­te­rek­to­mie auf­recht und…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Diver­ti­ku­lose und Divertikulitis

In den west­li­chen Indus­trie­na­tio­nen zäh­len Diver­ti­ku­lose und Diver­ti­ku­li­tis zu den­häu­figs­ten Erkran­kun­gen des Gastro­in­tes­ti­nal­trak­tes. Tra­di­tio­nelle Vor­stel­lun­gen zur Diver­ti­ku­lose und Diver­ti­ku­li­tis wur­den in den letz­ten Jah­ren kritisch…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Herzinsuffizienz

In Öster­reich könn­ten – auf­grund der hohen Dun­kel­zif­fer – bis zu 300.000 Men­schen an Herz­in­suf­fi­zi­enz lei­den. Natri­ure­ti­sche Pep­tide gel­ten nicht nur als die bes­ten sin­gu­lä­ren Pro­gno­se­mar­ker: Bei einem unbe­han­del­ten Pati­en­ten im Normbereich…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Kreuz­band­chir­ur­gie Update

Mit der vor­de­ren Kreuz­bandrup­tur sind häu­fi­ger intra­ar­ti­ku­läre Begleit­ver­let­zun­gen wie Menis­kus­rup­tu­ren und Knor­pel­frak­tu­ren ver­ge­sell­schaf­tet. In Abhän­gig­keit vom Unfall­her­gang lie­gen wei­tere Begleit­ver­let­zun­gen wie eine periphere…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Diäten

Für die unzäh­li­gen Diä­ten, die es gibt, exis­tie­ren in den meis­ten Fäl­len keine wis­sen­schaft­li­chen Daten; ebenso fehlt die Eva­lu­ie­rung. Meist kön­nen sie daher nur kurz­fris­tig ein­ge­hal­ten wer­den und sind kei­nes­falls für eine lang­fris­tige Umstellung…

mehr lesen