DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Chan­cen und Nut­zen von CIRS

Feh­ler­mel­de­sys­teme die­nen der Ana­lyse von kri­ti­schen Ereig­nis­sen und sol­len bei der Ent­wick­lung von Feh­ler- und Scha­dens-Ver­mei­dungs­stra­te­gien hel­fen. Das in Öster­reich imple­men­tierte CIRS – Cri­ti­cal Inci­dent Repor­ting Sys­tem – trägt dazu bei, aus…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Manage­ment der Osteoporose

Jede dritte Frau und jeder fünfte Mann über 50 erkrankt an Osteo­po­rose; ins­ge­samt erlei­den in Öster­reich jähr­lich rund 16.500 Betrof­fene eine Hüft­frak­tur. Durch Vor­beu­gung, recht­zei­tige Dia­gnose und The­ra­pie könn­ten viele Frak­tu­ren verhindert…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Hor­mo­nelle Kontrazeption

Mitt­ler­weile gibt es mehr als 60 Prä­pa­rate zur hor­mo­nel­len Kon­tra­zep­tion mit einer Viel­zahl an Kom­bi­na­ti­ons­mög­lich­kei­ten. Wäh­rend das erste Prä­pa­rat mit der Indi­ka­tion „Lin­de­rung von Regel­be­schwer­den“ zuge­las­sen wurde, geht es heute oft­mals nicht…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Ischä­mi­scher Schlaganfall

Etwa 85 Pro­zent aller Schlag­an­fälle sind durch einen Gefäß­ver­schluss mit nach­fol­gen­der Ischä­mie bedingt. Ins­ge­samt ste­hen Schlag­an­fälle nach Herz­in­farkt und Krebs­er­kran­kun­gen an der drit­ten Stelle der Todes­ur­sa­chen. Ab dem 55. Lebens­jahr verdoppelt…

mehr lesen

State of the Art: Psy­chi­sche Stö­run­gen und Sexualität

Sexu­elle Pro­bleme sind bei Men­schen mit psy­chi­schen Stö­run­gen häu­fig, wobei sowohl die Krank­heit selbst als auch die Medi­ka­mente einen nega­ti­ven Ein­fluss auf die sexu­elle Funk­ti­ons­fä­hig­keit und das Erle­ben haben kön­nen. Für die adäquate Bewältigung…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Hörstörungen

Ziel der Ver­an­ke­rung des Neu­ge­bo­re­nen-Hör­scree­nings im Mut­ter-Kind-Pass war es, Hör­stö­run­gen mög­lichst früh­zei­tig zu erfas­sen. Bei gesi­cher­ter Dia­gnose erfolgt die Ver­sor­gung mit einem Coch­lea-Implan­tat heut­zu­tage bereits im ers­ten Lebens­jahr. Bei…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Deszensus

Die wich­tigste Ent­wick­lung in der Des­zen­su­s­chir­ur­gie war die Ein­sicht, dass nicht das ana­to­mi­sche Resul­tat zählt, son­dern dass die Ope­ra­tio­nen daran gemes­sen wer­den, wie sehr sie die Lebens­qua­li­tät der betrof­fe­nen Frauen posi­tiv beeinflussen.Von…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Alkohol-Abhängigkeit

Da sich in Europa die Kon­sum­ge­wohn­hei­ten auch beim Alko­hol kon­ti­nu­ier­lich anglei­chen, wer­den nord­eu­ro­päi­sche Trink­mus­ter auch in Öster­reich zuneh­men. Sowohl bei der Alko­hol­ab­hän­gig­keit als auch beim pro­ble­ma­ti­schen Alko­hol­kon­sum sind eine…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Leit­sym­ptom Heiserkeit

Neben Schluck- und Atem­stö­run­gen ist Hei­ser­keit ein (Früh-)Symptom von zahl­rei­chen Erkran­kun­gen des Kehl­kop­fes. Stimm­stö­run­gen wer­den in der Pho­nia­trie seit jeher als kom­plexe Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stö­run­gen auf der Basis eines bio-psychosozialen…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Oti­tis externa

Rund zehn Pro­zent der Bevöl­ke­rung lei­den im Lauf ihres Lebens an einer Oti­tis externa. Prä­dis­po­nie­rende Fak­to­ren wie Fremd­kör­per im Gehör­gang – bei­spiels­weise ein Hör­ge­rät – oder das Feh­len von Cer­umen, Haut­lä­sio­nen oder Dia­be­tes mel­li­tus spielen…

mehr lesen

DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: PET

Die PET (Posi­tro­nen­emis­si­ons­to­mo­gra­phie) hat erst in den 1990er Jah­ren ihren Ein­zug in den kli­ni­schen All­tag gefun­den. Da kran­kes Gewebe funk­tio­nelle Ver­än­de­run­gen noch vor dem Auf­tre­ten von ana­to­mi­schen Ver­än­de­run­gen auf­weist, ermög­licht die PET…

mehr lesen