DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: All­er­gien im Kindesalter

DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: All­er­gien im Kindesalter

Die Lebens­zeit­prä­va­lenz für Asthma bron­chiale, all­er­gi­sche Rhi­ni­tis und ato­pi­sche Der­ma­ti­tis liegt bei 23 Pro­zent. Beson­ders bei Nah­rungs­mit­tel­all­er­gien und Ana­phy­la­xien zeigt sich eine stei­gende Ten­denz. Bei der The­ra­pie von Nahrungsmittelallergien …

mehr lesen
DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Palliativmedizin

DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Palliativmedizin

Palliative Care kann dabei unterstützen, vergebliche Interventionen am Lebensende zu vermeiden. Sie ist keine Defensivdisziplin und bedeutet auch nicht Rückzug, sondern stellt eine aktive Therapieform dar. Palliative Care fokussiert auf das...

mehr lesen
DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Influenza-Impfung

DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Influenza-Impfung

Die Influenza stellt eine der häufigsten und folgenschwersten, aber auch der am meisten unterschätzten Infektionskrankheiten dar. Die Influenza-Impfung ist die beste Präventionsmaßnahme, die derzeit zur Verfügung steht. Mit einer Durchimpfungsrate...

mehr lesen
DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Endometriose

DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Endometriose

Jede zweite Frau im fortpflanzungsfähigen Alter, die chronische Unterbauchschmerzen hat, leidet an Endometriose. Das klinische Erscheinungsbild ist individuell sehr unterschiedlich und korreliert nicht immer mit dem Ausmaß der Erkrankung. Daher...

mehr lesen
DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Rhinosinusitis

DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Rhinosinusitis

Bei der Rhinosinusitis handelt es sich um ein deutlich heterogeneres Krankheitsbild als bisher angenommen. Das Verständnis der Mechanismen, die bei der chronischen Rhinosinusitis zur Entzündungsreaktion führen, nimmt laufend zu. Gegen eine Reihe...

mehr lesen
DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Demenz und Insult

DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Demenz und Insult

Rund neun Risikofaktoren sind für das Auftreten von etwa 90 Prozent aller Schlaganfälle verantwortlich, wobei sich das Risiko nach dem 55. Lebensjahr mit jeder Dekade verdoppelt. Bei der Demenz wiederum ist bis 2050 mit rund 150 Millionen...

mehr lesen
DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Essstörungen

DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Essstörungen

Essstörungen sind schwere psychiatrische Erkrankungen, für die es keine isolierten Ursachen gibt. Sie sind nahezu immer mit anderen Störungsbildern verbunden, wobei das hohe Suizidrisiko eine besondere Gefahr darstellt. Anorexia nervosa ist – nach...

mehr lesen
DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Ovulationshemmer

DFP-Lite­ra­tur­stu­dium: Ovulationshemmer

Bei der ora­len Form der Ovu­la­ti­ons­hem­mung sollte grund­sätz­lich mit einem mög­lichst nied­ri­gen Gesamt­ste­ro­id­an­teil begon­nen wer­den, wie der Über­blick über den aktu­el­len Stand der hor­mo­nel­len Kon­tra­zep­tion zeigt. Beson­dere Berück­sich­ti­gung finden …

mehr lesen
Mag. Chris­tiane Kepka: Die Anzeigepflicht

Mag. Chris­tiane Kepka: Die Anzeigepflicht

Die Anzeige- und Mel­de­pflicht für ärzt­li­che und nicht-ärzt­li­che Gesund­heits­be­rufe wur­den im Zuge der Ände­run­gen durch das Gewalt­schutz­ge­setz 2019 ver­ein­heit­licht. Damit wurde die Anzei­ge­pflicht sowie die äqui­va­len­ten Bestim­mun­gen in 

mehr lesen
DFP-Lite­ra­tur­stu­dium Update: Pilzerkrankungen

DFP-Lite­ra­tur­stu­dium Update: Pilzerkrankungen

Infektionskrankheiten zählen zu den häufigsten Todesursachen weltweit. Lebensbedrohliche Pilzinfektionen bei schwerkranken Patienten haben in den letzten Jahren dramatisch an Bedeutung gewonnen. Ein Grund dafür ist die steigende Zahl von stark...

mehr lesen