DFP-Lite­ra­­tur­s­tu­­dium: Prostatakarzinom

10.03.2021

Rund 65.000 Män­ner in Öster­reich lei­den aktu­ell an einem Pro­statakar­zi­nom; wich­tigs­ter Risi­ko­fak­tor ist das Alter. Zum Zeit­punkt der Dia­gnose haben 30 Pro­zent der Betrof­fe­nen bereits Meta­sta­sen. Bei der Pro­sta­tek­to­mie selbst nimmt die Zahl der offe­nen Zugänge deut­lich ab, wäh­rend im Gegen­zug laparo­sko­pi­sche und Robo­­ter-assis­­tierte Ein­griffe welt­weit steigen.
Anton Pon­hol­zer und Sebas­tian Lenart*

PDF Down­load

zum Fra­ge­bo­gen

Lite­ra­tur bei den Verfassern

*) Priv. Doz. Dr. Anton Pon­hol­zer, Dr. Sebas­tian Len­art.
Beide: Abtei­lung für Uro­lo­gie und Andrologie/​Krankenhaus der Barm­her­zi­gen Brü­der Wien, Johan­­nes-von-Gott Platz 1, 1020 Wien, Tel.: 01/​211 21/​3550; Kor­re­spon­denz­adresse: sebastian.lenart@bbwien.at

Lec­ture Board
Univ.-Prof. Dr. Wolf­gang Hornin­ger
Uni­ver­si­täts­kli­nik für Uro­lo­gie, Medi­zi­ni­sche Uni­ver­si­tät Innsbruck

Univ.-Prof. Dr. Stef­fen Krause
Uni­ver­si­täts­kli­nik für Uro­lo­gie, Kep­ler Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Linz

Ärzt­li­cher Fort­bil­dungs­an­bie­ter
Uni­ver­si­täts­kli­nik für Uro­lo­gie, Kep­ler Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Linz

© Öster­rei­chi­sche Ärz­te­zei­tung Nr. 5 /​10.03.2021