Bild des Monats: 140. Geburts­tag von Alex­an­der Fleming

Sep­tem­ber 2021 | Poli­tik

© APA picturedesk.com

In die­sem Jahr – kon­kret am 6. August – jährt sich der 140. Geburts­tag von Alex­an­der Fle­ming. Dass er für die Ent­de­ckung des Peni­cil­lins den Nobel­preis erhielt, ist bekannt. Weni­ger bekannt ist jedoch, dass er auch das in zahl­rei­chen mensch­li­chen Sekre­ten vor­kom­mende Lys­o­zym iso­liert hat. Fle­ming starb am 11. März 1955 in Lon­don an einem Myo­kard­in­farkt und wurde in der St. Pauls-Cathe­­dral in Lon­don begra­ben. Ein Kap auf der Ant­ar­k­­tis-Insel Bra­bant trägt sei­nen Namen – Fle­ming Point – ebenso wie auch ein Mond­kra­ter und ein Asteroid.

© Öster­rei­chi­sche Ärz­te­zei­tung Nr. 17 /10.09.2021