CIRS­me­di­cal: Hepa­ti­tis-C-Infek­tion nicht wei­ter kommuniziert

25.11.2020 | Service


Die bei Vor­un­ter­su­chun­gen für einen ope­ra­ti­ven Ein­griff bekannt gewor­dene Hepa­ti­tis-C-Infek­tion einer Pati­en­tin wird nicht an das OP-Team wei­ter­ge­ge­ben; durch Feh­len ent­spre­chen­der Schutz­vor­keh­run­gen bekommt eine Pfle­ge­kraft Blut der Pati­en­tin ins Auge.

» zum Ori­gi­nal­ar­ti­kel

Hin­weis: Zur Anzeige benö­ti­gen Sie den Adobe Rea­der, den Sie von www.adobe.com laden können.

© Öster­rei­chi­sche Ärz­te­zei­tung Nr. 22 /​25.11.2020