Leit­li­nie: Akute und chro­ni­sche unspe­zi­fi­sche Kreuzschmerzen

15.12.2012 | Medi­zin


Ziel die­ser Leit­li­nie ist es, die Dia­­gnose- und Behand­lungs­si­tua­tion von Pati­en­ten mit unspe­zi­fi­schen Kreuz­schmer­zen zu ver­bes­sern. Ver­sor­gungs­ab­läufe sol­len opti­miert und Gefah­ren für den Chro­ni­fi­zie­rungs­pro­zess recht­zei­tig erkannt werden.

> Ori­gi­nal­ar­ti­kel lesen

Hin­weis: Zur Anzeige benö­ti­gen Sie den Adobe Rea­der, den Sie von www.adobe.com laden können.

Leit­li­ni­en­ar­beits­gruppe
Vor­sitz:

* Prim. Univ. Prof. Dr. Mar­tin Fried­rich -
Abtei­lung für ortho­pä­di­sche Schmerz­the­ra­pie, Ortho­pä­di­sches Spi­tal Spei­sing,
Cen­ter of Excel­lence for Ortho­pa­e­dic Pain Manage­ment Spei­sing (CEOPS);

© Öster­rei­chi­sche Ärz­te­zei­tung Nr. 23–24 /​15.12.2012